Als Marek Penksa sich auf den Ball setzte