„Genauso hart weiterarbeiten“