Spruch des Jahres 2022

  • Spruch des Jahres 2022 122

    1. Vorschlag 9: Zitat von Der Mönch (über die Pokalauslosung) (68) 56%
    2. Vorschlag 1: Zitat von Bierbar Süd (zum Schmidt'schen Hurrafußball) (34) 28%
    3. Vorschlag 6: Zitat von Juerg (über Stadionverbote und andere Missverständnisse) (31) 25%
    4. Vorschlag 2: Zitat von Dolce (über kleinen Freuden des Lebens) (22) 18%
    5. Vorschlag 4: Zitat von Panzergeneral (über damals und heute) (16) 13%
    6. Vorschlag 3: Zitat von Burns (Antwort auf Rottens Aussage, dass Schmidt die komplette Breite des Kaders ausnutzt) (15) 12%
    7. Vorschlag 10: Zitat von Böhser Kutschel (über den 30er Charakter) (15) 12%
    8. Vorschlag 5: Zitat von FSGD (über die 30er Verpflichtung) (11) 9%
    9. Vorschlag 7: Zitat von Friedeburger (ganz im Zeichen des Zirkusaffen) (11) 9%
    10. Vorschlag 8: Zitat von Rotten (über das Mailpostfach vom Präsidenten) (11) 9%

    Hier könnt ihr für den DFF Spruch des Jahres 2022 abstimmen

    Die Vorschläge wurden allesamt von Kirschkuchen ausgewählt, wobei ihr in dieser Umfrage auch einige Sprüche wiederfinden werdet, die von euch im Nominierungsfred genannt wurden.

    Ihr könnt bis zu 3 Stimmen abgeben.

    Die Stimmenabgabe erfolgt anonym und kann nicht geändert oder ergänzt werden.

    Die Umfrage läuft bis zum 14.01.2023 um 12:00 Uhr.

    Jeder Spruch hat eine Vorschlagsnummer erhalten.

    Bitte gebt eure Stimme entsprechend der Nummerierung der Vorschläge unten an (einfach hier weiter runter scrollen ).

    Der Autor des DFF-Spruchs des Jahres 2022 erhält eine DFF-Tasse.

    Wir bedanken uns wie jedes Jahr bei Kirschkuchen für diesen besonderen DFF Jahresrückblick und natürlich bei allen Usern, die diese Umfrage mit ihren Beiträgen überhaupt erst möglich machen.

    Das DFF-Team wünscht bei dieser Umfrage besonders viel Spaß bei der Abstimmung.


    Vorschlag 1:

    Dieser aufwendige Blitzkriegstil birgt ein hohes Risiko. Meint: Ein hohes Resignationspotential, wenn es dann in Rückstand geht (ich nenne es das Stalingrader Drehmoment: man wird gewahr, die meisten Ressourcen sind verfeuert).

    Vorschlag 2:

    Als wir Kinder waren, hatten die meisten (ich würde sogar sagen, fast alle) die Fähigkeit, diese kleinen Dinge zu sehen. Als wir erwachsen wurden, haben viele große Dinge (bzw. die in unseren Augen groß zu sein scheinen) die kleinen überschattet. Weißt Du, was der Unterschied zwischen beiden ist? Das Lächeln, was uns aufs Gesicht gezaubert wird, wenn wir die kleinen Dinge bemerken.

    Vorschlag 3:

    Und das in einem Spiel!!

    Vorschlag 4:

    Da brauchste nicht mit Sachen von vor 32 Jahren kommen.

    Das ist so lange her wie der Traum vom 100 Spiel hin ist.

    Vorschlag 5:

    Erstmal muss man froh sein, dass Aue ihn uns nicht weggeschnappt hat.

    Vorschlag 6:

    Warum sollte ich nun schon wieder Stadionverbot haben? Bislang konnte ich nahezu alle Fehlleistungen im AR delegieren oder unter den Teppich kehren.

    Vorschlag 7:

    Im dynamischen Kampf für den richtigen Fußball muss man eben kreativ sein.

    Vorschlag 8:

    Gerade über Weihnachten kommen meist die Weihnachtsgrüße dazu.

    Vorschlag 9:

    Wenige Tage nach einem souverän verpassten Klassenerhalt, ohne Trainer und einer Mannschaft im Umbruch sind wir uns hier weitestgehend einig, dass der 15. der Bundesliga für uns ein machbares Los ist. Ich liebe Dich, Dynamo!

    Vorschlag 10:

    Das Kutscheltier integer :love: <3 Wird der Red Bull glei noch e bissl süßer.

  • Sehr eindeutig war dieses Jahr das Ergebnis der Umfrage: "Was war euer Spruch des Jahres 2022?"

    Gewonnen hat Der Mönch mit seinem Kommentar über die Pokalauslosung:

    Wenige Tage nach einem souverän verpassten Klassenerhalt, ohne Trainer und einer Mannschaft im Umbruch sind wir uns hier weitestgehend einig, dass der 15. der Bundesliga für uns ein machbares Los ist. Ich liebe Dich, Dynamo!.

    Den 2. Platz belegt Bierbar Süd mit seinem Spruch zum Schmidt'schen Hurrafußball:

    Dieser aufwendige Blitzkriegstil birgt ein hohes Risiko. Meint: Ein hohes Resignationspotential, wenn es dann in Rückstand geht (ich nenne es das Stalingrader Drehmoment: man wird gewahr, die meisten Ressourcen sind verfeuert).

    Der 3. Platz geht an Juerg, welcher folgenden Spruch prägte:

    Warum sollte ich nun schon wieder Stadionverbot haben? Bislang konnte ich nahezu alle Fehlleistungen im AR delegieren oder unter den Teppich kehren

    Herzlichen Glückwunsch und vielen Dank an die User, die hier abgestimmt haben.

    Der Mönch : Das DFF-Team wird sich demnächst wegen der Tassenübergabe in Verbindung setzen.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!